Rapunzel liebt Odysseus und Tarzan ist Jane!

Performance von im Rahmen des Kreischfestivals

Treffpunkt am 21.8 ab 17:30 Uhr
– Am Stadtgarten 1, 45276 Essen+

Wenn einer ein Schicksal hat, dann ist es ein Mann. Wenn einer ein Schicksal bekommt, dann ist es eine Frau.“Die Performance ist eine Assemblage aus allegorischen und biografischen Elementen, die das Schicksal als ästhetische Erfahrung darstellt. Der Ort, das Datum, eine Bronzestatue, ein Baum – Anabel Jujol spielt mit Parametern ihrer Geschichte und verbindet Widersprüche, Erlebnisse, Mythen und Symbole zu einem Gesamteindruck.
Dauer: ca. 45 Minuten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.