Das goldene Kalb

Das goldene Kalb ist eine Aktionsform zur Glorifizierung des Raubtierkapitalismus und seiner lokalen und globalen Auswirkungen. Mit Tanz- und Opferritualen huldigen wir an neuralgischen Punkten (Düsseldorfer Kö‘, Deutsche Bank etc.) in der Öffentlichkeit dem Sinnbild für Macht und Reichtum. Ein fröhlichen Protestspektakel voll bitterer Ironie.
Am 14. Dezember 2013 wird das goldene Kalb zum dritten mal in Düsseldorf an der Kö‘ die Puppen tanzen lassen.
Motto: Das katholische Kapital

Wir wollen mit den 10 Geboten, Klingelbeutel, Ablasszettel und natürlich mit unserem goldenen Kalb die katholische Kirche an ihren Ursprung erinnern.

Wir werden einige von der Kirche erworbenen Immobilien unter anderem auf der Kö besuchen, die da unter anderem wären:

Kö 17 / Abercrombie (Kaufpreis 30,95 Millionen €uro)

Kö 72 / Armani (Kaufpreis 16,74 Millionen €uro)

Kö 76 / H&M (Kaufpreis 33,63 Millionen €uro)

Kö 78 / Esprit (Kaufpreis 31,79 Millionen €uro)

…….und das Schmuckstück der Kirche:

Shadowstraße 77 – 79 / C&A ( Kaufpreis 55,8 Millionen €uro)

Alle diese Häuser gehören der Aachener Grundvermögen Kapitalanlagegesellschaft.
Diese investiert bundesweit in Immobilien in 1A Lagen und gehört zu 100% der katholischen Kirche.
Wert: über 100 Millionen €uro.

Die Kirche hat alleine in den letzten 6 Jahren Immobilien zu einem Wert von 220.480.000 €uro erworben……
und hier müssen Menschen auf der Straße schlafen!

Empört euch einfach mal selbst am 14.12., und kommt zu unserer bunten, lauten und friedlichen Aktion.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.