ART Walk 2017 // Paradox und vollnormal! Hauptsache schön!

Paradox und vollnormal! Hauptsache schön!
Zum 6ten Mal – diesmal gleichzeitig mit der Kunstspur – wird die Essener Nordstadt aus der Bedeutungslosigkeit der sichtbaren Widersprüche des multikulturellen Zusammenlebens in Armut, mit den nigelnagelneuen Allbau-UpperClass-Wohnprojekten, mit ihren Stadttauben und Kanada-Graugänsen, den Dönerbuden und Biosupermarkt, der Knobelstube und den Shishabars, dem Nazishop und den davor spielenden Roma-Kindern, den verdreckten Greencapital-Plastikblumenkübeln und den Drogenszenetreffs zum Schauplatz der KUNST und als Kreativquartier, Aushängeschild des Kulturbüros Essen.

Bei KARO Kunst in der Kasteienstraße, Kasteienstraße 3,
zeige ich meine neuen, fein detaillierten, abstrakt-organischen Tusche- Zeichnungen – die gerne als Ausdruck zeitintensiven Eskapismus gedeutet werden dürfen.

Christian Paulsen hat über 25 sphärische Zeichnungen/Miniaturen und eine große Papierarbeit in schwarz weiß mitgebracht, die nicht umsonst den Titel “spuky” tragen, entstanden bei einem Kunstkolloquium in Bedburg-Hau, in den Räumen einer ehemaligen Psychatrie.

Evelina Velkaite präsentiert einige ihrer poetischen, abstrakten, sehr gestischen und sehr präsenten Landschaften auf Papier.

Annette Schnitzler hat zwei ihrer besten Arbeiten aus dem Archiv geholt und bringt Farbe und Optimismus mit ihren verspielten kleineren halbabstrakten Ölbildern in die Ausstellung.

Die Collagen von Ulrike Huckel fallen buchstäblich aus dem Rahmen.

Elke Schmidt, neu bei KARO, hat subtil verstörende Eindrücke, ansonsten harmloser Naturschutzgebiete fotografiert und zu einer Story arrangiert.

Also, schaut euch unsere und die anderen Kunstschauplätze an, wenn ihr Zeit und Lust habt und haltet die Augen offen, im Viertel- das bis jetzt den Bemühungen zur Gentrifizierung wacker standhält.

Die ekligen, grausam-farbigen Blumen-Plastikkübel zur grünen Haupstadt illustrieren das auf Beste

Der ganze Flyer zum Download hier:
Kulturbüro/Artwalk/Broschüre als PDF

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *